SEO und Discobesuche – das hat mehr Gemeinsamkeiten als Sie denken

Kommt ein SEO-Spezialist in eine Disco…

Von hinkenden Vergleichen und passenden Metaphern

Eine Internetseite möglichst hoch in den organischen Suchergebnissen von Google zu platzieren ist gewiss nicht einfach. Nicht zuletzt auch weil Google seine Rankingfaktoren natürlich nicht bis ins Detail verrät, kann dieses Unterfangen aufwendig und langwierig sein. Inzwischen hat sich eine Disziplin mit eigenem Berufsbild entwickelt: die SEO-Spezialisten und -Agenturen.

Seinen Kunden oder Kollegen die Wichtigkeit der verschiedenen Faktoren und Teildisziplinen dieser „Wissenschaft“ näherzubringen wird oft zu einer echten Herausforderung. Schon oft wurden mir selber oder ich habe anderen erklärt, warum eine Website besser rankt als die andere. Viel zu oft hört man dann von der berüchtigten Disco-Metapher.

Marketing vs. Real Life

SEO fällt in den Bereich des Online Marketings – was aber macht Marketing genau?

Marketing ist Unternehmenskommunikation. Es wird versucht, die Produkte und die Wahrnehmung des Unternehmens im Bezug auf ihre Stakeholder (z. B. potenziellen Kunden) möglichst positiv darzustellen, im Idealfall sogar vom Kauf zu überzeugen.

Was anderes will ich im Prinzip auch nicht, wenn ich in die Disco gehe. Ich will, dass potenzielle Stakeholder (Frauen) eine möglichst positive Außendarstellung von mir haben. Letztendlich will ich natürlich auch meine Dienstleistung (mich) an den Mann Frau bringen, also eine Dame klarmachen.

Nun aber zurück zu SEO

Um eine Website gut in den Suchergebnissen zu positionieren, sind verschiedene Bereiche zu beachten:
+ On-Page Optimierung
+ Backlinks
+ Content
+ User Signals
Keiner dieser Faktoren ist wichtiger als der andere, jeder einzelne Punkt muss stimmen – wie in der Disco.

On-Page Optimierung

Fast alle Betreiber legen großen Wert auf die Optimierung der eigenen Seite. Das liegt nahe, ist doch dieser Punkt am einfachsten umzusetzen und am besten beeinflussbar. SEObility, Sistrix und unendlich vielen Online-Tools geben Aufschluss darüber, welche Punkte den größten Verbesserungsbedarf haben. Sehr häufig höre ich dann: „Ich habe 95 % bei SEObility und die Seiten vor mir haben alle höchstens 75 % – das kann doch nicht sein“ – doch, kann es. Onpage-Optimierung hat weniger Einfluss auf das Ranking, als man denkt.

Stell Dir vor Du optimierst Dich selbst: Fängst an mit Duschen, ziehst Dir schicke Klamotten an und das beste Parfüm – auf der DISCObility-Skala würdest Du 100 % bekommen. Du wirst trotzdem keine Dame abbekommen, da keiner Dich kennt. Dafür musst Du schon vor die Tür in die Disco gehen, damit die Leute auch eine Chance haben, Dich kennenzulernen.

Backlinks

Durch Backlinks wirst Du bekannt – ähnlich wie in der Disco. Die Besucher haben die Möglichkeit, Dich anzusprechen, näher kennenzulernen und mit Dir eine schöne Zeit zu haben.

Der Einfluss von Backlinks auf das Ranking wird regelmäßig diskutiert. Fakt ist, dass der Einfluss immer noch groß ist. Rein logisch ist das nachvollziehbar: Wenn Deine Internetseite oft verlinkt wird, scheint sie wichtig zu sein. Wenn sie von wichtigen Seiten oft verlinkt wird, scheint sie noch wichtiger zu sein. Backlinks erzeugen Reichweite und Bekanntheit.

Content

Jetzt sind wir schon in der Disco und sehen gut aus. Da ist auch schon eine nette Frau und man unterhält sich. Hilfreich ist es sicher, wenn auch ein niveauvolles Gespräch zustande kommt, um auch einen guten zweiten Eindruck zu hinterlassen. Auf den Content kommt es an.

Sie sind bestimmt schon öfters auf Webseiten gestoßen, deren Texte sich lesen, als wären sie für geistig behinderte geschrieben. Sehr hohe Keyworddichten oder sogar automatisch generierte Texte bieten keinen Mehrwert und schrecken Besucher ab.

User Signals

Durch die große Verbreitung von Google Analytics hat Google viele Informationen über das Nutzerverhalten auf Websites. Wie lange haben sich User wie viele Seiten angesehen? Diese und mehr Informationen sind suchmaschinenrelevant, denn Google interpretiert ein hohes Interesse an der Zielseite durch niedrige Absprungraten & Co. Interessante Seiten werden höher gerankt.

Wenn die Freundinnen Deiner Auserwählten Dich interessant finden und Dir eine hohe soziale Kompetenz bestätigen, steigen auch die Chancen für Dich.

Fazit

Ja ich weiß, jeder Vergleich hinkt – aber viele Betreiber unterschätzen die Wichtigkeit von Backlinks auf das Gesamtranking. Der Aufbau ist eine ziemlich aufwendige, langfristige und teure Angelegenheit, weshalb sie bei Firmen wie SEO-Spezialisten nicht sonderlich beliebt ist. Für ein gutes Ranking ist sie aber unabdingbar. Wenn keiner von Deiner Seite weis, wird sie auch keiner besuchen.

Dieser Artikel ist durch einem Vortrag von Kevin Indig inspiriert und ist auch auf Medium veröffentlicht worden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.